Die Flagge mit dem Wappen von Frankfurt am Main

Frankfurt am Main zählt ca. 717.000 Einwohner, ist damit die größte Stadt des Bundeslandes Hessen und die fünftgrößte Stadt der Bundesrepublik Deutschland. Vielen dürfte die Skyline der Stadt bekannt sein, die über einige der höchsten Hochhäuser des europäischen Kontinents verfügt. Daher trägt die Stadt auch den Spitznamen „Mainhattan“ – in Anlehnung der Skyline des New Yorker Stadtbezirks Manhattan, der über eine beeindruckende Skyline verfügt.

Die Stadt ist ein wichtiger internationaler Finanzplatz und darüber hinaus ein bedeutendes Industrie-, Dienstleistungs- und Messezentrum. Frankfurt am Main ist zum Beispiel Sitz der Deutschen Bundesbank, der Europäischen Zentralbank, der Frankfurter Wertpapierbörse und auch Sitz zahlreicher Finanzinstitute. Wichtige Messen sind die Frankfurter Buchmesse oder die Internationale Automobil-Ausstellung.

Zahlreiche Sportverbände haben darüber hinaus ihren Sitz in der Stadt: Der Deutsche Olympische Sportbund, der Deutsche Fußball-Bund und der Deutsche Motor Sport Bund.

Reisenden dürfte die Stadt ein Begriff sein, da sie aufgrund ihrer zentralen Lage in Europa ein europäischer Verkehrsknotenpunkt ist. Der Frankfurter Flughafen ist ein internationales Drehkreuz und gehört zu den größten Airports der Welt.

Das Aussehen der Flagge

Die Farben der Stadt Frankfurt am Main sind weiß-rot. Je nach Flaggenart sieht die Stadtflagge unterschiedlich aus:

Die Hissflagge verfügt über zwei horizontale Streifen: Der obere Streifen ist dabei weiß, der untere Streifen ist rot. Die beiden Streifen stehen in einem Verhältnis von 1 : 1. In der Mitte der Flagge befindet sich das Stadtwappen der Stadt Frankfurt am Main: Der goldgekrönte Adler.

Es gibt darüber hinaus eine Version, wo das Wappen nicht mittig platziert wird, sondern im linken Bereich der Stadtflagge. In dieser Version der Flagge ist das Wappen weiß unterlegt.

Eine weitere Variation ist die Knatterflagge: Das Stadtwappen befindet sich hier mittig auf den horizontal im Verhältnis 1 : 1 angelegten Streifen.

Die Bannervariante der Fahne verfügt über jeweils einen vertikalen weißen und einen vertikalen roten Streifen. In diesem Fall befindet sich das Stadtwappen dann im weißen Bannerhaupt des Banners.

Das Aussehen und die Bedeutung des Wappens

Das Wappen von Frankfurt am Main zeigt einen silbernen, aufgerichteten Adler. Dieser ist goldgekrönt und goldbewehrt. Die Darstellung zeigt ihn außerdem mit gespreizten Flügeln und Fängen, mit blauer Zunge und blauen Krallen auf einem roten Feld.

Der Adler des Frankfurter Stadtwappens geht auf den einköpfigen Reichsadler aus dem dreizehnten Jahrhundert zurück. Als Zeichen für die Abhängigkeit vom Reich trägt er bis heute eine Krone. Die heutige Version des Frankfurter Adlers wurde 1841 von Bildhauer Eduard Schmid entworfen und wurde bis in die 1920er Jahre verwendet. Bis 1936 wurde dann eine stark vereinfachte, expressionistische Version verwendet, die in der Bevölkerung jedoch nicht viel Anklang fand. Ab 1936 bis zum Ende des 2. Weltkrieges wurde daher die Version von Eduard Schmid erneut genutzt. Im Anschluss an den 2. Weltkrieg kamen verschiedene Varianten zum Einsatz, bis 1952 der von Eduard Schmid entworfene Adler in der Hauptsatzung als Stadtwappen festgelegt wurde.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.